23. Juli 2015

DIY: Shabby Chic Kommode (aus Alt mach Neu)

Meine alte Hemnes-Kommode hat schon einige Jahre auf dem Buckel und schon bessere Zeiten gesehen. Sie ist wirklich nicht mehr hübsch und passte nun auch nicht mehr so recht in mein neues Arbeitszimmer.


Bevor ich mit dem Streichen beginnen konnte, musste ich zunächst das gute Stück etwas anschleifen, damit später die Kreidefarbe auch gut auf dem Holz hält.


Danach griff ich entschlossen zu Pinsel und Kreidefarbe und frischte das gute Stück wieder etwas auf. Da ich das ganze aber nicht nur in Weiß streichen, sondern die Schubladen etwas hervorheben wollte, wühlte ich in meiner Geschenkpapiersammlung. 


Und tatata, dort habe noch ein hübsches vom Depot gefunden. Leider hatte ich nur noch ein paar kümmerliche Reste und konnte die Schubladen nicht komplett mit dem Papier bearbeiten. 


Hin und her überlegt und dann beschlossen, ich könnte ja so tun, als ob die Farbe (vom Geschenkpapier) schon etwas abgeblättert ist. 

Beherzt das Papier in grobe Stücke gerissen (gibt schönere Übergänge) und dann das ganze (ja wer hätte das gedacht) in meiner Lieblingstechnik (Fototransfertechnik) auf den Schubladenfronten verteilt.


Dafür das Papier und die zu beklebende Stelle auf der Schublade mit dem Transfer-Medium einstreichen, das Papier auflegen und gut andrücken und Luftbläschen und Falten mit einem Küchentuch herausstreichen.

Das ganze dann laut Herstellerangaben trocknen lassen und dann beginnt der spaßige Teil.


Es hat ein bisschen was von Rubbellos, nur das man kein Geld gewinnen kann ;-) 

Die Papierschicht wird zunächst mit etwas Wasser angefeuchtet und dann fröhlich abgerubbelt, bis die Farbe des Geschenkpapiers sichtbar wird.
Ich bin dann mit dem Schleifpapier noch mal drüber gegangen um die Übergänge schöner hervorzuarbeiten.
Am Schluss mit einem Klarlack noch mal drüber gehen. Fertig.

Und so schaut meine "neue" Kommode nun aus...









Die Anleitung findet ihr hier auch noch mal in Videoform: https://youtu.be/Tq6axlQSEWg

Viel Spaß beim Video und beim Aufpimpen eurer Kommoden.

Ich finde, das die Kommode nun viel besser in mein neues Arbeitszimmer passt, oder was meint ihr?

Stay creative und liebe Grüße








Follow

Kommentare:

  1. Hallo Patricia, ich habe heute erst Deinen tollen Blog entdeckt... über Bine Brändle... und die Sendung vom ARD Buffet habe ich mir auch schon angeguckt, und überlege gerade, was ich mit dieser genialen Transfertechnik machen könnte. Die Kommode jedenfalls ist suuuperstylisch geworden, beide Daumen hoch für Deine Kreativität und dass Du Deine schönen Ideen mit der Welt teilst!
    Viele Grüße
    Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doris, vielen lieben Dank für deinen zuckersüßen Kommentar. Ja, die Transfertechnik ist wirklich super und so schön vielseitig anwendbar...ich könnte den ganzen Tag auch nichts anderes machen, als Papier abzurubbeln und mich wie ein Kleinkind über die schönen Muster zu freuen, die ich da so freilege :-)))
      Wow, du hast ja einen superschönen Garten, echt beneidenswert. Ich habe ja leider keinen ausgeprägten grünen Daumen. Bei mir trotzen nur Yuccapalmen meiner liebevollen Pflege, alles andere sieht binnen kürzester Zeit eher herbstlich braun aus. Und so erfreue ich mich immer an wunderschönen Gartenfotos der anderen, wie jetzt auch an deinen :-)
      Viele liebe Grüße Patricia :-)

      Löschen
  2. Hallo Patricia, ich finde Deine Ideen und die Umsetzung echt toll und habe jetzt schon mehrere Videos bzw. Clips von Dir gesehen. Gefällt mir gut, Du hast einen neuen Fan :-). Auch die Kommode ist super geworden, vorher beziehst Du Dein schönes Geschenkpapier z.B., dass von der Kommode? Vielen Dank, ganz herzlichen Gruß Regina :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Regina, danke schön. Ich freue mich sehr, dass dir meine Ideen gefallen. Geschenkpapiere besorge ich gerne im Depot, bei DM oder bei Butlers. Das Geschenkpapier für die Kommode stammte seinerzeit vom Depot. Liebe Grüße, Patricia

      Löschen