9. Juli 2015

DIY: Ethno-Kissenhüllen

Im Sommer liebe ich orientalische Muster und bunte Farben (ja, auch bei mir darf es ruhig mal so richtig bunt hergehen). Ist momentan ja auch noch Trend, wenn ich mir all den schönen Deko-Schnickschnack im Depot anschaue (bin ich heute "zufällig" reingestolpert und musste mich ganz arg beherrschen, nicht wieder Körbeweise die Deko rauszuschleppen)...okay, es hat nicht so ganz geklappt. Aber das zeige ich euch erst, wenn ich endlich meinen Balkon beziehen kann.

Der wird ja leider immer noch saniert und ein unschönes Gerüst verschandelt unseren Ausblick ins Grüne (grummel). Aber gut, irgendwann werden die Handwerker auch dieses Mammutwerk beenden (die Hoffnung stirbt zuletzt...oder einer der Handwerker, je nachdem wie lange es noch dauert...ich garantiere für nix mehr).

Aber nun doch lieber zu den schönen Dingen im Leben...wo war ich stehengeblieben, ach ja, orientalische Muster und Farben...




Im Baumarkt oder Hobbyfachhandel gibt es ja eine Wahnsinns-Auswahl an wunderschönen Schablonen. Und mit etwas Textilfarbe wird so ruck-zuck ein fröhlich buntes Kissen, was ganz schnell für Sommerfeeling auf Balkon und Terrasse sorgt.


Ich verwende gerne die Schablone Mandras oder ihr verwendet selbstklebende Schablonen mit Blumenrosetten (dann könnt ihr euch den Sprühkleber (Achtung: es sollte ein Sprühkleber, non-permanent sein...es sei denn, ihr wollt die Schablone auf dem Kissen lassen, was auf Dauer etwas unbequem und hart sein könnte und auch nicht wirklich hübsch ausschaut). Dann braucht ihr eigentlich nur noch einen Stupfpinsel, ein paar Textilfarben und natürlich einen Kissenbezug (am besten Weiß oder eine andere helle Farbe). Legt in den Kissenbezug etwas Pappe, damit euch die Farbe nicht bis zur anderen Seite durchsuppt.

Und dann einfach nur noch fröhlich losstupfen, mit all den Farben die euch so gefallen.


Wenn ihr mögt, verziert die Kissen zusätzlich noch mit ein paar bunten Schmucksteine ''Halbkugeln'', die ihr einfach mit einem Schmucksteinkleber auf eurem Kissen aufklebt. Was auch hübsch ausschaut, ist eine Bommelborte, die ihr rund um das Kissen mit einem Textilkleber befestigen könnt (dann ist alles auch waschbar).



Und schwups, schon habt ihr einen fröhlichen Hingucker gezaubert.



Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachmachen und einen wundervollen Sommertag,



Follow

Kommentare:

  1. Die Kissen sehen superschön aus! Die würden sich auf meinem Sofa auch gut machen ;-)
    Ich schick dir liebe Grüße,
    Ronja Lotte von Nur noch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Ronja, ich freue mich, dass dir meine Kissen gefallen :-)
      Du hast einen sehr schönen Blog, mit dem ich mich ja dringend näher beschäftigen muss:
      Liebe Grüße Patricia

      Löschen