10. Juni 2015

Mein Arbeitszimmer / Craftroom-Tour

Immer wenn ich größere Projekte beende, räume ich mein Arbeitszimmer auf, bevor ich das nächste Großprojekt angehe. Mein Zimmer sieht immer aus wie Sau, wenn ich mitten in einem Projekt stecke. Der Tisch ist komplett belagert...der Boden übrigens auch...mit Allerlei Farbtöpfen, Pinseln, Holzbrettern oder mit was ich gerade so arbeite.

Aber im Eifer des Gefechts habe ich keine Zeit, das Werkzeug das ich gerade benutzt habe, auch gleich wieder wegzuräumen. So gibt es immer mehr Haufen, bis ein Durchkommen kaum noch möglich ist. Ich glaube man nennt das kreatives Chaos ;-)

Bevor ich morgen das nächste Projekt angehe, habe ich mir gedacht, ach wo es gerade so schön aufgeräumt ist, mache ich endlich mal ein paar Fotos für euch. (Irgendwie sind es ziemlich viele Fotos geworden...wenn ich einmal anfange, finde ich manchmal kein Ende mehr...da müsst ihr jetzt durch! ;-)


Tja, so schön leer war es ganz am Anfang, bevor die beiden 12 1/2-Tonner- LKW's eintrafen (ja, ihr habt richtig gehört!). Erst haben wir noch gelacht und uns gefragt, was das Umzugsunternehmen denn bitte schön mit zwei so Riesen-LKW's anfangen möchte...hüstel...sie waren beiden komplett voll...räusper!


Das ist dann der Nachteil, wenn man von zu Hause aus arbeitet und dann auch noch in einem kreativen Beruf! (irgendwas ist ja immer ;-)


Naja widmen wir uns lieber mal wieder der Wohnung. Schaut mal, was für wunderschöne Türen und Griffe wir jetzt haben...ein Traum!


Und auch der Stuck ist einfach nur schön. Ich liebe ja Altbauwohnungen! Da geht nix drüber! Ich finde es immer sehr spannend, sich vorzustellen, wer wohl schon alles in dieser Wohnung gelebt hat, welche Dramen und welche Glücksmomente sich in dieser Wohnung wohl schon abgespielt haben...


Natürlich darf auch in einem Arbeitszimmer ein bisschen Deko nicht fehlen...das Auge arbeitet ja schließlich mit und in einem kreativen Raum darf es gerne auch etwas kreativ ausschauen.


Meine unzähligen Materialien finden in meinem alten Küchenbüffet und in diversen IKEA-Regalen und Schränken platz (der Rest ist einfach im Keller gelandet).


Ich weiß nicht warum, aber irgendwie liebe ich diese chinesischen Winke-Katzen. Sollen ja angeblich Glück und Geld bringen...das mit dem Geld lässt leider noch auf sich warten...


Meine Masking Tapes finden in einer alten Flaschenkiste Unterschlupf und sind meistens auch nach Farben sortiert...wie gesagt...meistens. Daneben habe ich eine Etagere umfunktioniert für ein paar Farbtöpfe...und nein, das sind nicht alle meine Farben...irgendwie musste es ja soweit kommen, das wir für den Umzug zwei Riesen-LKWs gebraucht haben (ihr habt den Keller noch nicht gesehen...).




Was ich sehr liebe, ist mein großer Arbeitstisch. Drumherum habe ich verschiedene Hocker drapiert, so kann ich von allen Seiten an dem Tisch sitzen und arbeiten.


Ich liebe mein neues Zimmer. Es ist hell, es ist groß und es lässt sich ganz prima darin arbeiten. Ich blühe regelrecht auf, seit wir umgezogen sind.


Ich habe mich bei IKEA in diese hübschen Boxen verliebt. Für den ganzen Kleinkram sind sie nicht nur dekorativ sondern auch noch sehr praktisch.


Ich habe auch noch eine große Nähmaschine (sogar 2...ätsch!). Diese alte Kindernähmaschine habe ich mal auf einem Flohmarkt entdeckt und kam einfach nicht umhin, sie mitzunehmen. Gebt es zu, ihr hättet das gleiche getan!


Den VW-Bus hätte ich gerne in groß und in echt...wunderschön diese alten VW-Busse...naja, man darf ja noch träumen...


Eine meiner beiden Grazien ist immer bei mir im Zimmer und schaut, ob ich auch wirklich ordentlich arbeite. Zwischendurch gibt es dann immer eine Kuschel-Runde...


Ich liebe ja diese Wabenbälle und manchmal darf es auch gerne mal etwas rosa sein (Mädchen halt).


Am Fenster sitzt wieder eine Winke-Katze (leider winkt sie nicht sondern miaut kläglich, wenn man ihr Geld einschmeißt...was ich häufig tue...was meine Katzen zum Wahnsinn treibt...kicher...okay ich bin gemein...)




Die Papier-Diamanten hatte ich mal im SWR-Fernsehen gezeigt. Falls ihr wissen wollt, wie sie gemacht werden, dann schaut mal hier vorbei (dort findet ihr Video, Anleitung und Vorlagen):







Ich liebe mein altes Küchenbuffet. Ursprünglich mal in dunklem Braun habe ich es vor ein paar Jahren in ein freundliches Weiß verwandelt. Es bietet eine Menge Stauraum für meine Stoffe und sonstige Utensilien meiner kreativen Arbeit.


Dieses Glas-Tattoo gab es mal in der Zeitschrift Flow und ich habe mich gleich verliebt. Er musste dann unbedingt auf mein Küchenbuffet.



Dieses schmucke Teil habe ich mal vor ein paar Jahren im Garten Dehner gekauft, es war runtergesetzt und hat nur 20 EUR gekostet...da konnte ich einfach nicht nein sagen.


Insgesamt fühlen wir alle uns sehr wohl in der neuen Wohnung. Sehr viel Licht, sehr viel Platz und Fußbodenheizung im Bad...was will Frau da mehr...herrlich, immer warme Füße morgens im Bad :-)

Und wenn ihr die Roomtour mit "Ansprache" noch in Videoform anschauen möchtet, dann schaut doch mal hier rein:

Ich wünsche euch viel Spaß dabei und habt noch einen wunderschönen, kreativen Tag,





Follow

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen