14. Januar 2015

DIY: Vintage-Fliesen selber machen

Heute zeige ich euch, wie einfach und schnell ihr schöne Vintage-Fliesen zaubern könnt. Sie sehen einfach toll aus und sie sind wirklich einfach zu machen...das kann wirklich jeder, versprochen!


Ihr könnt die Fliesen vielseitig verwenden, z.B. als Spitzschutz am Herd, einzelne Fliesen als Untersetzer für Gläser oder Töpfe oder einfach als Dekoelement an die Wand gelehnt.

Folgende Materialien benötigt ihr für dieses DIY:

Marmorfliesen (ich habe meine hier gekauft: http://www.ebay.de/itm/260853453510?_trksid=p2059210.m2749.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT)
alternativ könnt ihr auch Holzquadrate (0,8 mm stark) verwenden (aus Sperrholz zusägen)
Foto-Transfer-Medium (ich habe dieses hier verwendet, bekommt ihr über Idee (https://www.idee-shop.com/shop/de/dieprodukte/Basteln/Kleber/Spezialkleber/PhotoPatchTransferMedium250ml.html)
Pinsel zum Auftragen des Mediums
Schale mit Wasser und einen Haushaltsschwamm
Fliesenkleber oder Montagekleber (aus dem Baumarkt)
Ein Holzbrett (18 mm stark) in eurer Wunschgröße
evtl. Fugenmasse

Die Videoanleitung findet ihr hier:



Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachmachen.

Viele liebe Grüße eure

Kommentare:

  1. Hallo, kann man die Holzfliesen auch in der Küche direkt auf vorhandene Fliesen mit doppelseitigen Klebeband anbringen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wird auf Dauer leider nicht halten. Wenn du die alten Fliesen abdecken möchtest, solltest du die Holzfliesen als Fliesenspiegel auf eine Sperrholzplatte mit Holzleim aufkleben und dann z.B. an den Oberschränken mit Metallwinkeln festschrauben. Und bei Holzfliesen unbedingt daran denken, diese nachdem das Muster aufgebracht wurde, mit einem Klarlack vor Feuchtigkeit zu schützen. Liebe Grüße, Patricia

      Löschen
  2. Danke für deine Antwort. Muss mir dann doch etwas anderes einfallen lassen, kann keine zusätzliche Platte anbringen
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Patricia,
    erst einmal muss ich sagen .... ich bin begeistert von deinen Tips und Kreativen Ideen !
    Du erklärst es wirklich toll .... ich würde gerne mal wissen , da ich Nähe .... habe ich immer viele Stoffreste über ... hast du mal versucht sowas auch auf Fliesen zu machen und wenn ja ... kann man die dann auch im Ofen einbrennen um die Fliese abwischbar zu machen ?
    ♥ Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marion,
      vielen lieben Dank für deinen Kommentar. Ich freue mich sehr darüber, dass dir meine Ideen gefallen :-)
      Leider kann man Stoffe nicht auf den Fliesen einbrennen, dies funktioniert nur mit Papierservietten und dem entsprechenden Serviettenkleber. Du kannst zwar Stoffe mithilfe von Tapetenkleister und Leim auf einer Fliese aufbringen, aber es ist nicht so wirklich haltbar. Du kannst aber mit deinen Stoffresten Möbel und Wohnaccessoires aus Holz verzieren. Schau mal auf meinem Blog, da habe ich mal gezeigt, wie ich eine kleine Holzkommode mit Stoff verziert habe (http://patricia-morgenthaler.blogspot.de/2014/10/mobel-mit-stoff-beziehen.html). Das sieht doch auch sehr hübsch aus. Viele liebe Grüße, Patricia

      Löschen
  4. Hallo, leider kann ich das Video nicht öffnen und heut morgens am TV war ich in Hetze :-(
    Welches Papier nutzt man für den Ausdruck und womir FIXIERE ich es (1. matt: = ..... ; 2. kla r=......)
    Ich wäre sehr traurig, wenn ich diese Info´s nicht bekäme, da ich es gern nachmachen möchte.

    Danke im Voraus, LG, Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Maria, versuche es mit diesem Link hier. Das war mein gestriger Auftritt im ARD-Buffet zum Thema Vintagefliesen: http://www.swr.de/buffet/kreativ/vintage-fliesen-patricia-morgenthaler/-/id=257204/did=15632582/nid=257204/15axle7/index.html
      Du verwendest für diese Technik ganz normales Drucker- oder Kopierpapier. Dann druckst du dein Motiv mit einem Laserdrucker (!) (Tintenstrahl funktioniert nicht!) aus und streichst die Fliese und die bedruckte Seite des Motivs mit dem Foto-Transfermedium ein. Lege das Motiv auf die Fliese und streiche es mit einem Küchentuch glatt. Dann laut Hersteller trocknen lassen und dann einfach in Wasser etwas einweichen und fröhlich das Papier abrubbeln bis das Motiv frei liegt. Dann noch mal eine dünne Schicht des Transfermediums auftragen, trocknen lassen und nun nach Wunsch entweder mit einem seidenmatten Lack oder Hochglanzlack lackieren. Fertig ist die Fliese :-) Liebe Grüße, Patricia

      Löschen
  5. Liebe Patricia,
    vielen Dank! Ich möchte nach dem Umzug unsere neue Wohnung aufhübschen :-)
    Heißt das Fixiermittel auch tatsächlich so auf dem Produkt (Transfermedium)? Ich habe das noch nie gehört, bekommt man das im Baumarkt oder wo?
    Und die Lacke, sind die speziell für Fliesen oder welche nimmt man da dafür? Mit Pinsel oder zum Sprühen?
    Sorry, dass ich nachfrage, Du bist die Bastel-Queen und ich nur Laie! Vielen lieben Dank und weiterhin viel Erfolg, Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Maria, ich habe heute einen neuen Blogeintrag zu den Vintagefliesen gepostet. Schau mal auf meinem Blog, dort habe ich auch noch eine Schritt für Schritt Fotoanleitung und das Video vom ARD-Buffet verlinkt. Du findest in dem Post auch eine Auflistung der Materialien mit Verlinkung (in den Klammern) von den Materialien die ich verwendet habe. Das Fototransfermedium kannst du entweder online bestellen (Link wie gesagt bei der Materialliste) oder du bekommst es auch in ein paar Baumärkten in der Bastelabteilung. Als Lackierung zum Schluss kannst du einen ganz normalen Lack verwenden (entweder Hochglanz oder Seidenmatt, wie es dir gefällt). Wenn du die Fliesen für den Außenbereich nehmen möchtest, dann empfehle ich dir einen wetterfesten Lack. Ob du den Lack aufsprühst oder mit dem Pinsel aufträgst ist egal, wie es für dich einfacher ist. Liebe Grüße und viel Spaß beim Nachmachen, Patricia

      Löschen
  6. Liebe Patricia, Entschuldigung, ich vergaß noch zu fragen:
    Welche OBERFLÄCHE müssen die Fliesen haben? Eine glatte oder eher raue, glänzende oder matte oder hält die Farbe auf allen Oberflächen gleich gut?
    Wir haben wenig Geld, kann ich auch ganz billige Fliesen dafür nehmen?
    Jetzt wünsche ich aber einen schönen Feierabend ;-)
    Ganz herzliche Grüße, Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Maria, am besten funktionieren raue (z.B. Steinfliesen) Fliesen. Als Fototransfermedium empfehle ich dir das Medium von der Firma Rayher (ist in der Materialliste verlinkt). Mit diesem Medium funktioniert es auch gut auf glatten Fliesen. Wenn du glatt Fliesen verwendest, kannst du diese mit feinem Schleifpapier (120er, die Nummer steht immer auf der Rückseite) auch etwas anschleifen. Dann hält das Motiv auch noch mal etwas besser. Am besten besorgst du dir im Baumarkt ein paar Testfliesen und schaust, was dir am besten gefällt. Liebe Grüße, Patricia

      Löschen
  7. Hallo Patricia, ich bin begeistert von deinen Fliesen. Kannst du mir mitteilen wo ich diese tollen Muster zum ausdrucken finde. Meine Mutter steht total auf so etwas und ich würde sie gerne zu Weihnachten mit diesen Fliesen überraschen. Herzliche Grüße, Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nadine, ich hatte dir per Mail geantwortet oder bist du mir durch die Lappen gegangen? Falls doch, dann schreib mir bitte ein Mail mit deiner Mailadresse :-) Liebe Grüße Patricia

      Löschen
  8. Hallo Patricia!
    Deine Fliesen sehen wirklich schön aus! (Bin über das Handmade Kultur Heft darauf gekommen ;) )
    Hast du bei deinen Fliesen nach dem Papier-ablösen nochmal eine Schicht Transfermedium oder Lack drauf gestrichen? Oder sie einfach so belassen? Überlege welche als Untersetzer zu basteln und einen Fliesenspiegel finde ich auch toll. Beides muss man ja schonmal reinigen, ich frage mich, ob alles ohne weiteren Schutz gut hält.
    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne, ich freue mich sehr, dass dir meine Fliesen-Ideen gefallen. Als Fixierung und Schutz vor Nässe kannst du entweder noch mal eine bis zwei dünne Schichten vom Transfermedium oder Klarlack auftragen. Ich habe meinen Fliesenspiegel schon einige Jahre und reinige ihn regelmäßig mit etwas Spülmittel und Wasser, was wunderbar funktioniert.
      Liebe Grüße Patricia

      Löschen
  9. Hallo Patricia,

    brauche deine Hilfe wo bekomme ich die schönen Muster her ?

    Habe schon bei google gesucht aber nicht so schöne gefunden.

    Gruß

    Markus

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Patricia,

    mir geht's gleich, habe auch so tolle Muster gesucht und nix gefunden!!
    Bitte um Hilfe!!

    Viele Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Patricia,

    auf der Suche nach einem neuen Fliesenspiegel für die neue Wohnung bin ich auf Deine wunderschönen DIY-Fliesen gestossen und würde sie gerne nachbasteln, finde aber auch keine wirklich schönen Muster. Könntest Du bitte verlinken wo Du Deine Vorlagen her hattest?
    Vielen Dank!

    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  12. Hallo, ich finde deine Idee super und würde sie gerne in der Küche als Fliesenspiegel nachmachen. Kann man die Fliesen dann auch mit Fugen verlegen und würden auch glatte Fliesen gehen? Liebe Grüße ��

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mopsmaus, du kannst die Fliesen hinterher wie ganz normale Fliesen verwenden. Hierfür solltest du nach dem Aufbringen des Motivs per Fototransfer die Fliese zusätzlich mit einem Porzellan-Potch (http://amzn.to/2bE6nXV) grundieren und das ganze dann im Backofen laut Herstellerangaben brennen. Dann ist das Motiv für immer und ewig mit der Fliese verbunden. Die Fototransfertechnik geht auch auf glatten Fliesen, hier muss dann allerdings etwas vorsichtiger gearbeitet werden. Nimm bei glatten Fliesen bitte entweder das Transfermedium von Rayher ( http://amzn.to/2bE6LWv) oder von Rico Design ( http://sho.rtlink.de/t3enATD1 ). Ich habe einige Transfermedien getestet und bei diesen beiden hat es am besten auf glatten Oberflächen funktioniert. Womit es leider gar nicht ging war mit dem Transfermedium von Hobbyline. Am besten testest du das ganze vorher auf einer Testfliese. Viel Spaß beim Nachmachen, liebe Grüße Patricia

      Löschen
  13. Super vielen Dank! Ich bin gespannt wie es wird.

    AntwortenLöschen
  14. Very useful information article. Thanks for sharing. Please Visit:

    Küchen Rückwand

    AntwortenLöschen
  15. Its really very useful blog. thanks for shearing with us. Please Visit:

    Küchenwand Selbstklebend

    AntwortenLöschen
  16. Hallo,

    Ich find es sehr genial was du da gemacht hast und doch so einfach!
    Ich finde nur die Vorlagen nicht, wo hast du die her???

    Gruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Thorsten, ich schicke dir gerne die Vorlagen der Fliesen für den privaten Gebrauch per Mail. Schicke mir bitte eine Mail an: Kontakt@patricia-morgenthaler.de mit deiner Mailadresse. Liebe Grüße, Patricia

      Löschen
  17. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen