22. Dezember 2014

DIY-Quickie: Aststern

In einem meiner letzten Videos war ein Stern aus großen Ästen im Hintergrund zu sehen. Einigen von euch ist dieser aufgefallen und ihr wolltet wissen, wie ich ihn gemacht habe. Er ist wirklich schnell & einfach zu machen...


Folgendes Material braucht ihr für den Stern:

6 Äste á 70 cm Länge, Astdicke ca. 3-4 cm
Schleifpapier
Kordel in Rot-Weiß, ca. 3 m
Säge
Heißkleber
Dekorationen z.B. ein Tannenzapfen, ein Dekopilz aus Glas

Und so wird's gemacht:

Sägt zunächst die Äste in einer Länge von ca. 70 cm zu und glättet die Schnittkanten mit Schleifpapier.


Legt die einzelnen Äste zum Stern zusammen und verbindet zunächst die äußeren Ecken miteinander. Dafür zunächst zwei Äste an den Ecken zusammennehmen und mit einer Kordel einige Male fest umwickeln.


Dann die Kordel zwischen den Ästen über den Kordelwickel legen und einige Male umwickeln.   


Verknotet das Ende indem ihr eine Schlaufe bildet und diese fest zusammenzieht. Das Ende der Kordel könnt ihr mit etwas Heißkleber fixieren.


Wenn ihr alle Ecken verbunden habt, fixiert ihr die aufeinander treffenden Äste in der Mitte des Sternes über Kreuz.


Als weitere Deko habe ich Schluss einen Zapfen und einen kleinen Dekopilz am Stern mit etwas Heißkleber fixiert und noch eine Lichterkette drumherum drapiert.


Und schon ist euer Stern fertig. Geht wirklich ganz fix :-)

Viel Spaß beim Nachmachen.

Ich wünsche euch wunderschöne Weihnachten, viele liebe Grüße

eure Patricia :-)

15. Dezember 2014

DIY: Weihnachtsgeschenke verpacken (#DIYXMAS)

Ist ja nicht mehr so wirklich lange hin bis Weihnachten und da dachte ich mir, ich zeige euch ein paar Ideen zum Verpacken eurer Weihnachtsgeschenke.


Vielleicht ist die eine oder andere Idee für euch ja dabei.

Ich bin ja ein Fan von Naturmaterialien als Deko auf meinen Geschenken und schlichtem Packpapier als Geschenkpapier. Natürlich lass ich das Packpapier nicht so wie es ist, sondern gestalte es nach Lust und Laune mit verschiedenen Stempeln oder bemale es auf verschiedene Arten. Dann noch ein paar hübsche Bänder drum gewickelt und schon macht so ein Geschenk richtig was her.



Habt ihr denn schon alle eure Weihnachtsgeschenke zusammen oder stürzt ihr euch auch gerne am 24.12. ins Einkaufsgetümmel?

Manchmal bleibt mir das leider auch nicht erspart, aber dieses Jahr bin ich schon ziemlich weit gekommen mit meinen Weihnachtseinkäufen, so dass ich die Hoffnung habe, alles noch vor dem 24. beisammen zu haben.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Video und beim Verpacken eurer Weihnachtsgeschenke.

Viele liebe Grüße,

eure Patricia :-)

25. November 2014

DIY: Adventsgestecke & Kränze - 5 verschiedene Varianten

Heute habe ich mal ein paar Adventsgestecke für euch gezaubert und dabei auch die Kamera mitlaufen lassen :-)


Fünf verschiedene Varianten sind dabei herausgekommen. Ja, manchmal bin ich ein sehr fleißiges Lieschen, aber nur manchmal ;-)

Ich wollte euch zeigen, dass es nicht immer der klassische mit Tannengrün gebundene Kranz sein muss. Ich finde Adventsgestecke in unterschiedlichen Gefäßen einfach toll. Ob in alten Suppenterrinen oder alten Backformen...es ist einfach mal etwas anderes.



Oder wie wäre es mit etwas Sternenzauber?


Ist superschnell gemacht und sieht doch hüsch aus, oder was meint ihr? Die Holzstreuteile habe ich übrigens beim Müller gekauft. Und mit einer Heißklebepistole ist der Kranz ruck-zuck gezaubert.

Oder mal ganz was anderes...warum nicht mal einen alten Setzkasten zum Advents"Kranz" umfunktionieren? Okay, je nach Größe des Setzkastens braucht ihr etwas Platz für das gute Stück, aber es sieht schon ganz witzig aus...


Vor Urzeiten habe ich mal diese Holzkiste gebaut und im Shabby Look angemalt. Dieses Jahr dient mir die Kiste als Adventsgesteck-Behältnis. Ihr könnt auch einfach einen Blumentopf verwenden.
Die Zahlen sind einfach aus etwas hellblauem Tonkarton ausgeschnitten und mit einem schwarzen Filzstift beschriftet.




Und hier gibt es dann das passende Anleitungsvideo für alle diese Adventsgestecke.


Ich wünsche euch viele Inspirationen und viel Spaß beim Video.

Liebe Grüße, eure Patricia




19. November 2014

DIY: Adventskalender aus Filz (#DIYXMAS)

So meine Lieben und hier gibt es meinen 2. Adventskalender der im Freestyle genäht wurde. Aber keine Angst, im Anleitungsvideo zeige ich euch auch eine Version, wie ihr den Adventskalender auch ohne zu Nähen hinbekommt.


Dieser Kalender ist wirklich kinderleicht genäht und auch super für Nähanfänger geeignet. Eine sehr gute Variante, um für seine Nähmaschine ein Gefühl zu bekommen und einfach mal wild darauf los zu nähen (je schiefer umso schöner).


Ich wünsche euch schon mal ganz viel Spaß beim Video und natürlich beim Nachmachen.


Wenn ihr weitere Ideen für Adventskalender braucht, dann schaut doch mal hier vorbei:
http://the-purple-frog.blogspot.de/2014/11/adventskalender-liebe-linkparty.html#more

Dort findet ihr findet weitere bezaubernde Adventskalender (inzwischen gibt es dort schon über 100 Stück zu bestaunen...also es lohnt sich!) und ich freue mich, dass ich Teil dieser Adventskalender-Party sein kann. Lieben Dank hierfür noch mal, liebe Caro :-)



Oder ihr schaut für weitere viele Adventskalender-Inspirationen hier mal vorbei: www.drachenbabies.blogspot.de

Viel Spaß beim Bestaunen, Bewundern und inspirieren lassen.


Viele liebe Grüße, eure Patricia

17. November 2014

DIY: Adventskalender #1 (#DIYXMAS)

Ich weiß ja nicht wie es euch so geht, aber so langsam komme ich etwas ins Weihnachtsfieber. Ich weiß, es ist noch etwas Zeit...aber in zwei Wochen ist ja bereits 1. Advent und es gibt noch viel zu tun. Zum Beispiel brauchen wir ja noch einen Adventskalender...und nein, wir sind nicht zu alt für so was. Dafür ist man nie zu alt! Oder wie seht ihr das?


Heute habe ich für meinen Liebsten einen Adventskalender gezaubert. Jawohl, ganz selbstlos...so bin ich nun mal...ich kann gar nix dagegen machen ;-)


Die Vorlage für die Eichhörnchen und die Adventszahlen findet ihr auf meiner Webseite unter dem entsprechenden Video als Download: http://www.patricia-morgenthaler.de/diy-ideen-inspirationen/video-anleitungen/

Und so sieht das gute Stück nun aus. Ich gebe zu etwas überladen, nächstes Mal gibt es wieder kleinere Päckchen oder eine größere Schublade ;-)


Und wie ich das ganze gezaubert habe seht ihr in diesem fröhlichen Video. 



Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Video. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir eure Adventskalender unter dem Hashtag #DIYXMAS auf Instagramm, Facebook, ... zeigen würdet.

Falls ihr noch weitere Inspirationen für Adventskalender braucht, dann schaut doch hier mal vorbei: www.drachenbabies.blogspot.de

Liebe Grüße, eure Patricia

16. November 2014

Vegane Mayonnaise für Nudel- oder Kartoffelsalat

Da ich noch ein paar Kilos abnehmen möchte und ich sehr gerne stärkehaltige Dinge in Form von Nudeln, Reis, Kartoffeln etc. zu mir nehme, dachte ich mir, das schau ich mir mal näher an und teste es mal. Einziges Manko an der Sache, man darf nur ganz wenig Fette zu sich nehmen (auch die guten Fette sind nicht in besonders großen Mengen erlaubt). Und da nun mal Nüsse und meine heißgeliebten Avocados Fett enthalten, sollte man diese nur sehr dezimiert zu sich nehmen. Na ja, irgendwas ist immer ;-)

Auf jeden Fall habe ich nun das Rezept der veganen und quasi fettfreien Mayonnaise nach John McDougall mal ausprobiert und muss sagen, gar nicht schlecht.


Und vielleicht seid ihr ja auch auf der Suche nach low-fat Rezepten, drum teile ich gerne dieses Rezept mit euch.

Ihr braucht:
1 Päckchen Seidentofu (400 g)
1 1/2 EL Zitronensaft
1 TL Zucker (ich verwende immer Kokosblütenzucker)
1/2 TL Salz
1 TL Senf
Pfeffer und etwas Kalla Namaksalz


Vermischt alle Zutaten im Mixer (ich mach das immer im Personal Blender, das geht super) oder mit dem Pürierstab miteinander bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Dann muss das ganze nur noch 2 Stunden im Kühlschrank kühl gestellt werden und hält dann ungefähr eine Woche im Kühlschrank. Ihr könnt die Mayonnaise nicht nur für Salate verwenden sondern auch Gemüsesticks daran dippen oder eure Sandwiches etwas aufpeppen.

Dann wünsche ich euch guten Appetit!

Liebe Grüße, eure Patricia

PS: Falls ihr etwas Erfahrung mit Starch Solution habt, dann schreibt mir doch mal eure Erfahrungen. Ich mache das momentan noch etwas halbherzig, weil ich immer zu faul bin, meine Essenseinheiten pro Tag in meine App einzutragen.

6. November 2014

Nähtutorial: Äpfel leicht und einfach selber nähen



Heute habe ich wieder ein ganz einfaches Nähtutorial für euch, das super in die Herbstzeit aber auch für die bevorstehende Weihnachtszeit zum Beispiel als Baumschmuck passt. Diesen genähten Apfel bekommen auch Anfänger prima hin. Im Video zeige ich euch aber auch noch kurz, wie ihr den Apfel ohne zu Nähen hinbekommt.



Die Vorlage findet ihr auf meiner Webseite: http://www.patricia-morgenthaler.de/diy-ideen-inspirationen/video-anleitungen/ unter dem entsprechenden Video.

Die Videoanleitung findet ihr hier:


Dann wünsche ich euch schon mal ganz viel Spaß beim Nähen und Video anschauen.

Liebe Grüße und noch eine wunderschöne Restwoche.

Stay creative, eure Patricia

5. November 2014

DIY: Wabenkugeln aus Filz & Stoff

Heute habe ich ein neues DIY für euch. Wabenbälle aus Filz und Stoff.  Stabil und quasi unkaputtbar. Die Wabenbälle könnt ihr zu jeder Jahreszeit dekorieren. Bei den Filzplatten gibt es ein reichhaltiges Angebot an verschiedenen Farben, von Stoffen mal ganz zu schweigen ;-)

Ich werde mir noch ein paar Wabenbälle zaubern und sie wahrscheinlich dieses Jahr auch als Baumschmuck verwenden :-)

Wie es geht, seht ihr hier:



Ich wünsche euch viel Spaß beim Video und beim Nachmachen.

Liebe Grüße, eure Patricia

30. Oktober 2014

Nähen einfach & schnell...Youtube-Videos


Ich habe heute zwei Videos zum Thema schnelles & einfaches Nähen hochgeladen. Ihr hattet mich darauf mal angesprochen, ob ich nicht mal ein paar Näh-Tutorials drehen könnte, die auch für Anfänger geeignet sind. Und natürlich mache ich das super gerne.

Im 1. Video zeige ich euch, wie ihr Tischsets mit Motiv nähen könnt. Das ist wirklich kinderleicht und sieht mit einem zusätzlichen Fotomotiv auch wirklich niedlich aus.



Im 2. Video seht ihr, wie ich eine Wimpelkette (ich liebe Wimpelketten und Girlanden!) nähe. Das ist auch nicht wirklich kompliziert und sieht zum Beispiel auch an Weihnachten als Baumgirlande sehr hübsch aus.



Ich wünsche euch ganz viel Spaß bei den Videos. Nächste Woche gibt es wieder zwei neue Videos :-)
Bis dahin, habt eine schöne Zeit und stay creative!

Liebe Grüße, eure Patricia


15. Oktober 2014

DIY Shabby Chic Windlichter (matter Bauernsilberlook)



Einige von euch wollten gerne ein Tutorial zu meinen Windlichtgläsern im Shabby Look.
Bitte schön, hier ist es wie gewünscht :-) Für euch scheue ich doch keine Kosten und Mühen...


Da ich es nicht ganz so glänzend mag, mache ich immer den matten Bauernsilberlook. Dieser ähnelt mehr dem Industry-Shabby-Look. Wenn eure Windlichter mehr glänzen sollen, dann entfernt das überschüssige Blattsilber statt mit einem Borstenpinsel/Nagelbürste nur mit einem Küchentuch. Dann wird das ganze nicht so matt.


Viel Spaß beim Video, liebe Grüße

eure Patricia

13. Oktober 2014

Möbel mit Stoff beziehen


Wusstet ihr eigentlich wie schnell und einfach ihr langweilige Möbel mit schönen Stoffen aufhübschen könnt? Dafür braucht ihr auch gar nicht viel an Materialien. Neben euren Lieblingsstoffen braucht ihr nur noch etwas Holzleim, ein Gefäß zum Anmischen, Schere zum Zuschneiden des Stoffes und ein Möbelstück oder Accessoires eurer Wahl und schon kann es losgehen.


Grundiert zunächst euer Werkstück und lasst die Farbe gut trocknen. Zeichnet danach die Umrisse der Schubladen auf die Rückseite eures Stoffes und schneidet den Stoff zurecht.


Mischt euch Holzleim und Wasser in einem Verhältnis 1:1 in einem Gefäß an und streicht die Rückseite eures Stoffes satt damit ein. Legt den Stoff auf die Schubladenoberseite und den Stoff etwas glatt (mit den Fingern oder dem Pinsel). Tragt noch eine Schicht des Leimgemisches oben auf dem Stoff auf und achtet besonders darauf die Seiten gut einzukleistern. Lasst das ganze gut trocknen und bohrt anschließend ein Loch für euren Möbelknopf. Montiert den Möbelknopf und erfreut euch an eurem neuen Möbelstück.

Viel Spaß beim Nachmachen, eure Patricia

PS: Übrigens habe ich mal auf meinem Youtube-Kanal gezeigt, wie man sich Möbelknöpfe aus Gips oder Beton selber machen kann. Schaut doch mal auf meinem Kanal vorbei.





DIY: Shabby Chic Möbelgriffe selber machen


Ich liebe Porzellanmöbelknöpfe, finde sie aber relativ teuer. Insbesondere wenn ich eine ganze Kommode damit bestücken möchte, kann das richtig ins Geld gehen. Jetzt habe ich ausprobiert, wie man Möbelknöpfe kostengünstig selber herstellen kann. Wie und ob es funktioniert hat, seht ihr in diesem Video.

Viel Spaß beim Anschauen & Nachmachen, liebe Grüße, eure Patricia

PS: Weitere Youtube-Videos findest du hier: https://www.youtube.com/user/MrsShabbyChic

Herbstlicher Blätterkranz

Sieht es nicht wunderschön draußen aus? Die Blätter strahlen in den schönsten Rot- und Gelbtönen um die Wette. Beim Spaziergang knistern es herrlich unter den Schuhen. Was gibt es da schöneres als mit einem Korb bewaffnet die Schätze des Herbst zu sammeln.

Heute zeige ich euch, wie einfach ihr aus euren gesammelten Blättern einen zauberhaften Herbstkranz machen könnt.


Material:
Bunte Herbstblätter (am besten schon eingetrocknet)
Aluminiumdraht (3 mm stark), ca. 70 cm
Astscheibe, ca. 6 cm im Durchmesser
Metallglocke, 2,5 cm
Blumendraht, ca. 15 cm
Zange
Akkubohrer (3er Bohrer)


Schritt 1:
Biegt mit einer Zange ein Ende des Drahtes zu einer Schlaufe und das andere Ende zu einem kleinen Haken. Dieser dient später als Verbindung zum anderen Drahtende. Bringt den Draht in eine runde Form.

Schritt 2:
Spießt nun die einzelnen Blätter nacheinander auf dem Draht auf.    

Schritt 3:
Biegt das andere Ende des Drahtes ebenfalls zu einem kleinen Haken.

Schritt 4:
Hängt die Haken ineinander und drücken diese mit einer Zange zusammen.

Schritt 5:
Bohrt zwei Löcher in die Astscheibe. 

Schritt 6:
Befestigt die Astscheibe mithilfe des Blumendrahtes am Kranz indem ihr die beiden Enden durch die Löcher fädeln. Steckt die Glocke auf den Draht. 

Schritt 7:
Biegt die beiden Drahtenden zu jeweils einer Schlaufe und verdreht diese miteinander, so dass der Draht wie eine Schleife aussieht.    

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachmachen,

eure Patricia